Hotline: 0821 262 89110

Gemäß §§ 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz besteht

ab 1 Mitarbeiter die Pflicht zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung, deshalb:

Geeignete Maßnahmen rechtzeitig planen und umsetzen – sonst drohen:

Bußgelder bis 25.000 € gemäß §25 Arbeitsschutzgesetz

Regressansprüche seitens der Sozialversicherungsträger im Schadensfall gemäß §110 SGB VII

Schadensersatzansprüche seitens der Betroffenen.

 

Menü schließen